Atelier Heidi Keramik Malerei
Atelier Heidi Keramik Malerei
Atelier Heidi + Keramik + Malerei
Atelier Heidi +  Keramik + Malerei

Brände

Meine keramischen Werke werden hauptsächlich auf 2 verschiedene Weisen gebrannt.

Da gibt es einmal den   Sauerstoffbrand   in einem elektrisch beheizten Brennofen

und den Reduktionsbrand  oder Rakubrand  in einem Gasofen.

In der Bildergalerie werden die Werke mit dem jeweiligen Brand gekennzeichnet, und zwar

mit Elektro oder Raku, in Klammern hinter oder unter dem Titel.

 

Beim Elektrobrand habe ich eine mit Sauerstoff angereicherte Athmosphäre in meinem Brennofen. Der Sauerstoff beeinflusst die Farbe der Glasuren und des Tones.

 

Der Rakubrand wird in einem Gasofen ausgeführt. Die glühenden Tonarbeiten werden in brennbare Materialien gelegt, die Feuer fangen, wodurch eine Reduktion des Sauerstoffes bewirkt wird. (Feuer "verbraucht" Sauerstoff). Diese Reduktion ändert die Farbe des Tones und der Glasur. So kann ein weißer Ton durch Reduktion schwarz werden, eine kupferhaltige blaue Glasur z.B. kann sich zu einem Farbgemisch aus blau-grün-rot-gelb ändern.
Durch schockartiges Abkühlen entstehen Rissbildungen in der Glasur, die als Krakelee bezeichnet werden. Es ist eine spannende Brenntechnik, die immer wieder Überraschungen bereitet. Das bedeutet, dass kaum Serien hergestellt werden können, sondern jedes Objekt ein Unikat ist.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heidi Kolling